Schwimmtraining fällt weiterhin aus

Achtung, die Stadt Elsfleth teilt mit, dass das Hallenbad bis zum 13.11.18 geschlossen bleibt. Das erste Training findet dann am 19.11.18 statt.

Das Schwimmtraining fällt am heutigen Montag (17.09.2018) auf Grund von Personalmangel seitens Wurpbad Elsfleth aus

50 Jahre DLRG Stedinger Land

Berner Rettungsschwimmer erfolgreich beim Sundschwimmen in Stralsund

Zum kommenden 50. Jubiläum der DLRG Stedinger Land e.V. haben die Langstreckenschwimmer sich in diesem Jahr ein besonderes High-Light ausgesucht. Da das Nordseeschwimmen in diesen Jahr nicht stattfindet, wurde die Schwimmstrecke kurzerhand an die Ostsee verlegt. Genauer gesagt, nach Stralsund, zum 54. Sundschwimmen. Nach einer kurzen Anreise am Donnerstag und Aufbau des Zeltcamps, ging es am Freitag auf Sight-Seeing nach Binz auf Rügen, wo der Gedenkstein der DLRG Gründung direkt an der Strandpromenade steht. War doch im Jahr 1912 dort ein schweres Unglück passiert, bei dem viele Menschen ertranken, weil sie nicht schwimmen konnten, so wurde dann 1913 die DLRG gegründet.

 

Am Freitag Nachmittag dann wurde die erste Trainingsrunde geschwommen, am Strand von Altefähr, von wo es am Samstag dann nach Stralsund über den Strelasund gehen sollte. Doch bereits am Freitag blies der Berner Rettungsschwimmer ein steifer Nord-West mit bis zu 6Bft und 80cm Welle entgegen. Tags darauf wurde dann vom Veranstalter, der DLRG OG Stralsund e.V. mitgeteilt, dass der Start nach Parow, einer kleiner Hafenstadt, 2.4km nordöstlich von Stralsund, aufgrund der Wetterlage verlegt wurde.

Der Massenstart der 1088 Teilnehmer gestaltete sich etwas schwierig, weil in Parow nur eine kleine Bootsslip-Anlage zum Start zur Verfügung stand. Aber um 13:02 erfolgte dann der offizielle Start. In der Anfangsphase gab es wie üblich immer wieder Rempeleien unter den Schwimmern, weil jeder die beste Route nehmen wollte. Das Feld zog sich dann recht schnell auseinander sodass die Schwimmer dann mehr Platz hatten Ihren individuellen Schwimmstilen zu folgen. Der erste Schwimmer erreichte nach 33:49min das Ziel, Tom Maron aus Bremen-Blumenthal. Die Berner Langstreckenschwimmer kamen dann nach und nach ins Ziel, schnellster Berner war Sven Meyer mit einer Zeit 49:12min, der zweitschnellster Berner Schwimmer war Erhard Meyer mit einer Zeit von 58:50min, gefolgt von Rainer Weegen in 1:05:39h und Ralf Ripken mit 1:07:24h.

Die 4 Berner Rettungsschwimmer lagen damit im Mittelfeld der Gesamtwertung, Erhard Meyer konnte sogar einen sehr guten 6.Platz in seiner Altersklasse heraus schwimmen. Unterstützt wurden die Schwimmer von einigen „Fans“ aus Berne, die extra mit nach Stralsund gereist waren. Am Sonntag gegen 18:00 waren die Rettungsschwimmer wohlbehalten wieder in Berne. Aber das nächste Event steht bereits vor der Tür, am 11. August findet in Bad Zwischenahn das „Quer durchs Meer“ Schwimmen statt, von Dreibergen, 3.2km nach Bad Zwischenahn. Auch hier treten die Langstreckenschwimmer wieder an.

 

Die Langstreckenschwimmer würden sich über weitere Verstärkung sehr freuen. Weitere Infos über die DLRG Stedinger Land finden Sie im Internet unter www.stedinger-land.dlrg.de oder auf Facebook.

DLRG startet Wachdienst an der Juliusplate und testet neue Fähre

Früher als geplant starteten die Wasserretter der DLRG Stedinger Land in diesem Jahr ihren
Wachdienst. Durch das gute Wetter an den Tagen um Christi Himmelfahrt hatten sich letzten
Donnerstag bereits mehrere Gruppen auf Vatertagsstour sowie einige Badegäste am Strand an
der Juliusplate eingefunden. Daher wurde beschlossen, den Wachdienst schon rund eine
Woche vor der eigentlichen Saisoneröffnung am nächsten Samstag, den 19. Mai beginnen zu
lassen. Die 2015 eingeweihte neue Wachstation an der Juliusplate wurde für den Wachbetrieb
ausgerüstet. Patrick Niehus, der Leiter Einsatz der Ortsgruppe, brachte am Sonntag dann noch
gemeinsam mit anderen Mitgliedern weiteres Equipment, wie zusätzliches Sanitätsmaterial
und Rettungsgeräte zur Station und machte sie so fertig für die Wachsaison. In den
kommenden Monaten werden die Rettungsschwimmer nun an jedem Wochenende, an dem
Badebetrieb herrscht, über die Sicherheit der Badegäste wachen.


Am Samstag waren neun Mitglieder der Ortsgruppe zudem mit DLRG-Kameraden aus
Oldenburg und Brake auf der Weser unterwegs. Dies ist in den Sommermonaten nichts
Ungewöhnliches. Allerdings ging es diesmal nicht mit einem DLRG-Motorrettungsboot auf
die Weser, sondern mit der neuen Hybrid-Fähre der FBS - Fähren Bremen-Stedingen. Die
Rettungsschwimmer wurden wegen guter ehrenamtlicher Arbeit zu einer Testfahrt von
Motzen nach Vegesack und wieder zurück eingeladen. Den Rettungsschwimmern wurden
dabei technische Details und Besonderheiten der neuen Fähre gezeigt. Anschließend wurde
bei Bischoffs Gasthof noch eine gemeinsame Suppe eingenommen.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018


Renovierungsarbeiten im Wurpland Bad Elsfleth

Aufgrund von Bauarbeiten findet das Schwimmtraining am 08.01.18 leider nicht statt. Ab dem 15.01.18 geht es dann wieder wie gewohnt weiter.

Unterstützen Sie die DLRG Stedinger Land mit Ihrer Bestellung bei Amazon.

Unterstützen Sie die DLRG Stedinger Land mit Ihrer Bestellung bei Amazon.

Ab sofort können Sie uns mit jeder Bestellung bei Amazon unterstützen. Wenn Sie für Ihre Bestellungen den Link smile.amazon.de/ch/63-220-02051 benutzen, spendet Amazon 0,5 % Ihres Einkaufwertes an die DLRG Stedinger Land.

Für den Besteller ändert sich nichts, die Kosten trägt allein Amazon!

Alle Infos darüber finden Sie auf smile.amazon.de. Die DLRG Stedinger Land dankt bereits im Voraus für Ihre Unterstützung.

Stedinger Bootsführer bilden sich weiter

Am vergangenen Wochenende (23./24.09.2017) waren drei Motorrettungsbootsführer der DLRG Stedinger Land auf einer Fortbildung in Scharbeutz an der Ostsee. Mit dabei waren außerdem noch zwei Kameraden aus benachbarten Ortsgruppen sowie neun weitere Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet.

Bei der Fortbildung ging es hauptsächlich um den Einsatz des sogenannten Inflatable Rescue Boat (IRB) im Wasserrettungsdienst und insbesondere in der Strandrettung. Diese leichten Schlauchboote mit verstärktem Rumpf werden mittlerweile an vielen Stränden der Nord- und Ostseeküste und auch im Binnenland an Flüssen und Seen eingesetzt, da sie gleichzeitig besonders wendig und robust und schnell überall einsetzbar sind.

Auch die DLRG Stedinger Land verfügt über zwei unterschiedlich große Schlauchboote, welche je nach Einsatzlage sowohl auf der Weser als auch auf kleineren Sielen und Entwässerungsgräben eingesetzt werden. Für Einsätze, bei denen eine größere Einsatzstärke und mehr Material erforderlich ist, kommt das Motorrettungsboot „Stedinger“ zum Einsatz, wie kürzlich bei zwei Einsätzen auf der Weser.

Erste Hilfe am Kind

Erste-Hilfe am Kind-Kurs Auch an diesem Wochenende ging es im Vereinsheim der DLRG Stedinger Land wieder um die Bewältigung von medizinischen Notfallsituationen. Allerdings waren die „Patienten“ diesmal ausschließlich Kinder. In dem Erste-Hilfe Kurs ging es darum zu lernen, wie man Kinder und Babys in Notsituationen richtig versorgt. Anja Dehmel, die Erste-Hilfe Ausbilderin der DLRG Stedinger Land, vermittelte den neun Teilnehmern am Samstag und Sonntag die Besonderheiten, die die Erstversorgung von kindlichen Notfällen mit sich bringt und üben mit ihnen auch die praktischen Fertigkeiten. Die Organisation des Kurses hatte Annika Tannert übernommen und als Teilnehmer mit dabei waren Dagmar Schwarting, Manuela Bosse, Iris Pape, Ina Würdemann, Nadine Szendei, Sarah Rathjen, Sarah Ahmeyer, Birthe Karrasch und Nils Stellmacher.

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Unsere diesjährige JHV am 04.03. war sehr gut besucht, standen u.a. auch Neuwahlen auf dem Programm. In der Begrüßung konnte Rainer Weegen u.a. die Landtagsabgeordnete Karin Logemann sowie die Bürgermeisterin der Gem. Lemwerder Regina Neuke begrüßen. Der BM der Gemeinde Berne, sowie die BM der Stadt Elsfleth hatten sich im Vorwege entschuldigt. Rainer Weegen konnte berichten, dass sich der Mitgliederstand zum 31.12.2015 auf 382 Mitglieder erhöht hatte. Leider musste auch der MTW Galoppper mit einem Motorschaden verkauft werden. Als Ersatz konnte ein MTW Ford Transit angeschafft werden und entsprechend umgebaut werden. Bei den Neuwahlen konnte Alexandra Bruns als neue 2. Vorsitzende, Sören Dehmel als Schatzmeister, Anja Dehmel als stv. Schatzmeisterin, Tim Tannert als 3. Beisitzer gewählt werden. Bei den Ehrungen wurden neben den Zeitehrungen auch 3 Ehrungen für besondere Verdienste verliehen. Die silberne Ehrung ging an Claudia Lukas, die beiden bronzenen Ehrungen an Alexandra Bruns und Kevin Gröger. Gegen 20:40 konnte die Versammung beendet werden.

Vorstand und Geehrte

SAN Fortbildung durchgeführt


Vom 12. bis zum 13. März konnten wir mit 9 Sanitätern unsere diesjährige Fortbildung in Berne durchführen. Der Techn. Leiter Ausbildung des Bezirkes Jörg Breuler und unser TL-Ausbildung Lucas Voigt haben sich viele praktische Fallbeispiele ausgedacht, die am Samstag dann theoretisch durchgearbeitet wurden, um dann am Sonntag in echten Fallbeispielen abgearbeitet zu werden. Dazu konnten wir am Sonntag dann noch einige Mimen bei uns begrüßen. U.a. galt es, einen Spontanpneumotorax, einen klein-kindlichen Fieberkrampf, eine Rückenwirbelstauchung zu erkennen und zu behandeln. Dazu konnten wir auf viele Sanitätsartikel zurück greifen, die wir z.T. von der Ortsgruppe Varel ausgeliehen hatten. Da auch die Verpflegung gesichert war, konnte ja nicht mehr viel schiefgehen. Einen herzlichen Dank an Jörg Breuler, der sich mit uns dieses WE um die Ohren geschlagen hatte.

Aktuelle Wasserwerte und Hochwasserzeiten

Die Wasserwerte vom für 2015 gibt es ab Mai wieder hier.

Die aktuellen Hochwasserzeiten erfährt man bei dem Bundesamt für Schifffahrt und Hydrographie.